Tag-Archive for » Salate «

Dieses Wochenende waren wir echt nicht untätig. Samstag Mittag hab ich eine Schnelle Hasenpfanne gekocht. Keine Angst, die heißt nur deshalb HASENpfanne, weil da so viele Karotten drin sind ;-) Und grad eben bin ich drauf gekommen, dass ich dazu das Rezept ja noch gar nicht gepostet hab. Werd ich bald mal nachholen!

 

Am Samstag hab ich mit den Kindern Gemüse- und Kräutersamen angebaut.

Die hübsche Haube hat Miri von meiner Freundin Tina im November zum Geburtstag bekommen! Jetzt haben wir auch endlich die Temperaturen dafür sie aufzusetzen!

Von dem weihnachtlichen Kakao am Stiel sind mir noch einige A-Sager über geblieben. Die haben hiermit Verwendung gefunden :-D Danach wurde noch ordentlich der Garten unsicher gemacht. Das erste mal für heuer!

Erdnusssamen haben die beiden auch angebaut. Schauen wir mal, ob was aus der Marvinnuss und der Mirinuss wird :-)

 

Am Abend gab es dann Schichtsalat, den ich schon am Freitag vorbereitet hatte.

Nachdem ich vergessen hatte Gebäck einzukaufen, hab ich mit den Kindern noch schnell Hamburgerbrötchen gebacken.

Beide Rezepte folgen in Kürze!

 

Heute Morgen wünschten sich die Kids ein ausgiebiges Frühstück, u.a. mit Ham&Eggs und Bananenmilch. Die Bananenmilch haben die Kinder fast alleine gemacht: einfach Milch, Bananen, etwas Zucker … pürieren … c’est ca!

Später hab ich mit Marvin ein hübsches Bügelperlenbild gezaubert. Ein wenig in Stress ist er dann gekommen, nachdem er seinem Papa beim Spieße stecken helfen wollte.

Kurzentschlossen hab ich dann am Nachmittag mit den Kindern noch Chocolate Chip Cookies gebacken. Diesmal hab ich einen Esslöffel Crunchy Peanutbutter in den Teig gegeben. Lecker!

Abends gab es dann besagte Spieße, wozu ich einen Süßkartoffelauflauf gebacken hab. Das ist jetzt nämlich seit neuestem das Lieblingsessen unserer Kinder.

Zwischendurch haben die Kinder immer wieder mal Papier, Stoff, Schere und Kleber in die Hand genommen und haben drauf losgebastelt.

 

Eigentlich ein Sinnlosposting, aber unser Wochenende war so schön und entspannt, dass ich das unbedingt aufschreiben musste. So und jetzt muss ich mich noch an die Arbeit machen. Die nächsten Wochen haben wir ein Farbprojekt in der Kinderstube und diese Woche ist “GELB” dran, da muss ich noch ein paar Karten dafür laminieren. Und wenn ich das Laminiergerät schon mal heraußen hab, werd ich gleich ein paar Vorschulkarten für’s Marvinchen laminieren :-) Der steht nämlich auf sowas.

 

Liebe entspannte Grüße

Karin

 

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Mal wieder ein geniales Rezept von Jamie Oliver. In dem Rezept werden salzige Cracker (Tuc-Kekse) zerbröselt … aber ganz im Vertrauen, das nächste mal nehm ich normale Semmelbrösel, das macht echt keinen Unterschied. Besonders aber werden die Schnitzel durch den Knoblauch und die Petersilie!

PIKANTE SCHNITZEL

  • 1 Packung Tuc-Kekse (oder Semmelbrösel)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • Mehl
  • 1 oder 2 Eier
  • Schnitzelfleisch (ich hab Hühnerschnitzel gemacht)
  • Frittieröl oder Ceres

Schnitzerl

Petersilie von den Stängeln zupfen, Knoblauch schälen, beides mit Tuc-Keksen im Hechsler zerkleinern. Fleisch eventuell schneiden und klopfen, leicht salzen. Die Schnitzel ordentlich bemehlen, durch das verquirlte Ei ziehen und zuletzt panieren. In einer hohen Pfanne oder Fritteuse Öl oder Ceres erhitzen und die Schnitzel darin goldgelb backen. Die fertigen Schnitzel auf Küchenpapier abtropfen lassen und eventuell im Backrohr warm halten *hmmmmm*

Dazu gab es einen gemischten Salat. Hier hab ich mal wieder ein Joghurtdressing gemacht.

JOGHURTDRESSING

  • 1 Becher Joghurt
  • etwas Salz
  • ein paar Spritzer Süßstoff
  • gehackte frische Kräuter oder 1 – 2 EL TK-Kräuter

Alles verrühren und unter den Salat rühren. Ich gebe übrigens ganz gern mal 1 – 2 EL Walnußessig unter das Joghurtdressing. Das macht es noch interessanter ;-)

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
 

Markus und ich essen irre gern Heringssalat. Aber ich hab nicht immer Lust den selber zu machen und die fertigen, die es zu kaufen gibt, sind uns zu mayonäsig *bäh* Also verlänger ich oft einfach die fertigen Heringssalate.

HERINGSSALAT

  • 1 Dose fertiger Heringssalat (hier einer mit Roten Rüben, daher auch die Barbiefärbung *gg*)
  • 1 Glas Gabelroller
  • Perlzwieberl
  • gekochte Erdäpfel
  • Äpfel
  • 1 Dose abgetropfte Bohnen
  • … was auch immer man sonst noch gern drin hat

Gabelroller vom Holzspieß befreien und Fisch wie Zwiebelkraut klein schneiden. Erdäpfel und Äpfel schälen und klein schneiden. Alle Zutaten miteinander verrühren. Fertig! Meistens braucht man nicht mal mehr nachsalzen.

Heringssalat á la Barbie

Meine Mama macht einen super Heringssalat. Die Zutaten wie oben geschrieben, nur statt dem fertigen Heringssalat macht sie ein Dressing aus Sauerrahm, etwas Mayonaise, etwas Zucker oder Süßstoff, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Senf.

Da krieg ich gleich einen Gusta. Ich glaub, ich weiß schon, was es am Wochenende gibt.

Edith: Mama sagt, bei dem Dressing hab ich Zucker/Süßstoff vergessen.

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)