Blog Archives

PRASSELPLÄTZCHEN

MÜRBTEIG

  •  300 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 110 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

 Mehl in eine Schüssel sieben, Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen und verrühren. Mit Ei und stückiger Butter verkneten (ich mach alles mit der Küchenmaschine). Teig mind. 1 Stunde kühl ruhen lassen. 

Backrohr auf 160 – 170 °C Heißluft vorheizen. Dann den Teig direkt auf einem Backpapier auswalken.

¾ Glas Powidl

1 ½ TL Zimt

Verrühren und auf dem Mürbteig schön verstreichen.

125 g geschmolzene Butter

 200 g Mehl mit

200 g Zucker

Mehl und Zucker vermischen, Butter hinzufügen und zu Streusel kneten und zerbröseln.

Butterbrösel über der Powidl verteilen und etwa 15 – 20 Minuten backen. Achtung, dass der Teig auch durch ist! Aus dem Ofen nehmen und noch heiß in Quadrate oder Rauten schneiden.

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

 

Schön sind sie, schnell gemacht und wenn man ein bißi danach googelt, findet man jede Menge hübsche Anleitungen. Wie z.B. die hier: http://www.internetheuriger.at/annemarie/perlen/wachsperlen.html

Perlenstern

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

*trommelwirbel* Ich präsentiere die schnellsten Weihnachtskekse aus meinem Repertoire:

 MARMORTALER

  • 250 g glattes Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanille-Zucker
  • ½ Fläschchen Aroma Rum
  • 2 EL Rum (ich verwendet statt dessen immer Milch wegen der Kinder)
  • 180 g weiche Butter
  • 2 EL gesiebter Kakao

Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanille-Zucker, Aroma, Rum und Butter dazugeben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem Teig verkneten. Die Hälfte des Teiges mit Kakao verkneten. Die Teige kurz miteinander verkneten, so dass sie sich nicht vermischen. Zu einer ca. 4 cm dicken Rolle formen und 1 Std. tiefkühlen, dann lässt er sich besser schneiden.

Das Backrohr auf 200 °C Heißluft vorheizen. Die Teigrolle in ca. 6 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Achtung: genügend Platz einrechnen, die Kekse gehen gut auf! Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben und ca. 8 min. backen.

Marmortaler

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

SCHOKOSCHNITTEN

  • 200 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg Ceres geschmolzen
  • 80 g Kakao (oder geschmolzene Zartbitterschokolade)
  • 2 frische Eier
  • 1 Esslöffel feinster Kaffee (eigentlich das Pulver, ich hab fertigen Kaffee genommen, hihi)
  • etwas Rum (da hab ich Rumaroma genommen)
  • 1 ½ Pkg Butterkekse (in einem Geschirrtuch oder Sackerl zerbröseln)
  • große Oblaten

Alle Zutaten miteinander verrühren (außer die Oblaten), große Oblaten auflegen, Masse darauf verteilen, mit Oblaten bedecken und kühl stellen (ich hab noch ein Backblech drauf gelegt und beschwert). In Würfel schneiden und mir die Hälfte der Schokoschnitten vorbei bringen *hihi*

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Ich hab euch ja angedroht, dass ich jede Menge Häkelfotos hab … Letzte Woche wurde mir die Ehre zuteil, ein neues e-book für Babyschühchen von Eileen  testen zu dürfen. Mei, sind die süß geworden! War auch sehr schnell fertig gehäkelt (wenn man die Pausentage dazwischen wegrechnet, weil die Kinder mal wieder krank waren) und es hat mir richtig Spaß gemacht. Erhältlich ist das e-book auf Dawanda. Hier nun meine Babyschühchen:

Aber *pssssst* … nix der Miri verraten … die bekommt sie nämlich nächste Woche zum Geburtstag für ihre Puppe. Die Schühchen passen der Puppe nämlich wie angepasst :-) Dazu bekommt die Puppe noch farblich passend ein Haarband, das allerdings noch in Arbeit ist.

Danke für dein Vertrauen und den netten e-mail Kontakt, Eileen! Wenn du wieder mal Probehäkler(innen) suchst, helf ich dir gern wieder aus!

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 6.0/10 (1 vote cast)

 

… klingt komisch, ist aber so. Ich hab vor einer Weile mal im Internet nach einer Erklärung gesucht, warum dieser Aufstrich den merkwürdigen Namen “Kängurubutter” trägt. Auf einen sinnvollen grünen Zweig bin ich aber nicht gekommen. Fakt ist, dass der Aufstrich total schnell fertig ist und dann auch noch lecker schmeckt. Auf Partys kommt der immer gut an. Mal wieder ein schnelles Rezept von meiner Mama:

KÄNGURUBUTTER

  • 1 Packung Zwiebelsuppe
  • 1 Becher Creme Fraiche Kräuter
  • 1 Becher Frischkäse Natur

Von der Zwiebelsuppe nehm ich immer nur die Röstzwiebel und dann ganz wenig von dem Würzpulver, sonst wird der Aufstrich zu sauer. Das verrühr ich dann mit der Creme Fraiche und dem Frischkäse. Nun muss der Aufstrich quellen für ein paar Stunden, am besten über Nacht. Einmal ordentlich verrühren und auf frischem Brot oder mit Soletti genießen.

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Heute hab ich 2 verschiedene Kürbissuppen gekocht. Ich hatte richtig Lust auf einen orientalischen Hauch, aber für die Kids ist das natürlich nix. Außerdem hab ich das allererste mal etwas mit Butternutkürbis gekocht und hab ihn sofort zu meinem neuen Lieblingskürbis erklärt!

KÜRBISSUPPE FÜR KINDER

  • 1/4 Kürbis (z.B. Butternut)
  • 1 Karotte
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 – 1 TL mildes Curry
  • 100 ml Orangensaft (hab Orangen-Mangosaft verwendet!)
  • Salz
  • 100 ml Kokosmilch

Kürbis und Karotte schälen, Kürbis von den Kernen und Fasern befreien und beides Gemüse in gleich große Stücke schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen und das Gemüse mit Curry anrösten, mit Saft ablöschen und mit Wasser aufgießen, damit das Gemüse bedeckt ist. Die Suppe salzen und köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Dann die Suppe pürieren, Kokosmilch unterrühren und eventuell noch mit Saft, Zucker und/oder Salz nachwürzen.

ORIENTALISCH-INDISCHE KÜRBISSUPPE

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Scheibe Ingwer (ca. 1 cm)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 – 3/4 Kürbis
  • 3 – 4 Karotten
  • 1 TL mildes Curry
  • 200 ml Orangensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 Chili
  • 200 ml Kokosmilch

Zuerst hab ich die Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Kürbis (entkernt) und die Karotten geschält und klein geschnitten. In einem Topf hab ich das Öl erhitzt, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer angeröstet und dann das Gemüse hinzugefügt und mit Curry bestäubt. Dann hab ich das Gemüse mit dem Saft abgelöscht, Wasser hinzugefügt und die Gewürze untergerührt. Die Suppe ließ ich köcheln bis das Gemüse gar war. Danach hab ich die Chili wieder entfernt und die Suppe püriert, Kokosmilch untergerührt und nochmal abgeschmeckt.

Fotos gibt es diesmal leider keine, wir waren zu gierig auf die Suppe ;-)

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Heya, long time no see … liegt wohl daran, dass wir noch so grandioses Altweibersommerwetter haben und fast nur draußen sind. Die wenige Zeit, die wir die letzten Tage im Wohnzimmer verbrachten, saß ich über meiner Abschlußarbeit, damit ich meine Tagesmutterausbildung endlich komplett abgeschlossen habe. Aber nun ist sie fertig und ich kann sie an meine Fachberaterin zum korrekturlesen schicken. Dann noch mein Abschlußgespräch in 2 Wochen und ich bin feeeertig! TSCHAKKAAAAAAAA!

Ich hab ja jeeeede Menge Fotos, die scharf darauf sind im Tinkerpot zu landen, aber im Moment viel zu wenig Zeit. So little time, so much to do. Damit es nicht ganz so ruhig am Blog ist, hier noch schnell ein Schmetterlingshaarband:

Schmetterlingshaarband

Grieße an die Fieße,

Karin

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Am Anfang hab ich die Muffins immer mit einem Säckchen Zitronenaroma von Dr. O*tker gebacken. Aber ich kann echt nur jedem empfehlen Biozitronen zu kaufen und die frische Schale dafür zu verwenden. Vom Geschmack her ist es unvergleichlich!

ZITRONENMUFFINS

  • 3 Eier
  • 25 dag Kristallzucker
  • 1 Vanillezucker
  • Schale einer halben Zitrone
  • 1 Becher Obers
  •  25 dag Mehl
  • 1 Backpulver

Zitronenmuffins

Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Schale hauchdünn von der Zitrone schneiden (Achtung, nur die gelbe Schale! Die weiße Haut ist ganz furchtbar bitter) und in feine Streifen schneiden. Mixer runterdrehen und die Zitronenstreifen und das Obers hinzufügen. Weiter schaumig  rühren. Mehl und Backpulver vermischen und löffelweise der Masse zufügen. Muffinsform mit Papierförmchen auslegen und 2 – 3 EL Teig in jede Form füllen. Die Muffins brauchen im Ofen etwa 25 – 30 Minuten.

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Den krönenden Abschluß unserer BBQ-Reihe bildet natürlich etwas Süßes (ob Grillkäse auch den Magen schließt???).

SCHOKOBANANEN

  • Bananen
  • Schokolade
  • Eis, Schlagobers, …

Viel Rezept gibt es dazu nicht. Einfach die Bananen auf einer Längsseite schälen, einschneiden und Schokoladestücke hineinstecken. Auf den Griller damit und warten, bis die Schokolade geschmolzen ist. Wir haben hier noch Cadbury’s Crisp Chocolate aus Bobby’s british Foodstore gehabt. YUMMIE!

Schokobanane vorher ...

 

... und nachher!

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)