Ich find sie super. Überhaupt für Kinder. Da der Spekulatius nicht weiter mit Schokolade o.ä. verziert wird, kann man sie getrost einem Kleinkind in die Hand drücken ohne danach das ganze Kind in die Waschmaschine stecken zu müssen *gg*

Noch ein Wort zu den Gewürzen: die ersten Jahre hab ich die Gewürze immer selber zusammen gestellt, dann irgendwann hab ich ein Säckchen Fertiggewürz ergattert, aber die Kekse haben dann so furchtbar geschmeckt, dass sie nicht mal alle zusammen gegessen wurden. Und das heißt was bei uns!

 SPEKULATIUS

  • 280 g Mehl (Weizenvollkornmehl)
  • 50 g Mehl, feines Weizen- oder Dinkelmehl
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 220 g Butter oder Margarine
  • 10 g Gewürzmischung für Spekulatius (Kardamom, Zimt, Muskat)
  • 1 Prise Salz

Die Butter schaumig schlagen. Den Zucker und das Ei einrühren. Die beiden Mehlsorten und das Spekulatiusgewürz zusammenmischen und unter die schaumige Masse geben und zu einem Teig kneten. Den Teig 4 – 6 Stunden kalt stellen.

Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen. Den Teig auf der mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen und mit verschiedenen Ausstechförmchen Spekulatius ausstechen oder mit Spekulatiusformen nach bekannter Methode arbeiten. Die Spekulatius auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C 8 – 10 Minuten backen.

Die fertigen Spekulatius in eine Blechdose schichten, bis sie ihr volles Aroma erreicht haben (ca. 2 Wochen).

Spekulatius

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Share and Enjoy:
  • Print
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
  • Add to favorites
  • LinkedIn
  • MySpace
  • PDF
  • Reddit
  • SheToldMe
  • Twitter
  • Blogosphere News
  • Live
  • Socialogs
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>