Spareribs sind keine Hexerei, nur etwas zeitaufwändiger. Durch das Vorkochen wird das Fleisch wunderbar zart und löst sich quasi von alleine vom Knochen. 

SPARERIBS 

Am Vortag 

  • 2 Längen ungewürzte Spareribs 
  • 2 Wacholderbeeren 
  • 1 Lorbeerblatt 
  • 1 Suppenwürfel 

Spareribs waschen, trocken tupfen und in Stücke von 2 oder 3 Knochen schneiden. Die Stücke in einen großen Topf geben, mit Wasser auffüllen, damit alles bedeckt ist, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt und Suppenwürfel hinzufügen und etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen. Wenn der Topf etwas ausgekühlt ist, in den Kühlschrank stellen, damit die Spareribs über Nacht in dem Sud ziehen können. 

Am Morgen des großen Tags 

  • 10 Pfefferkörner 
  • 2 TL Salz 
  • 2 TL geräuchertes Paprikapulver 
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß 
  • 4 TL Majoran  
  • 8 EL Olivenöl 

Geräuchertes Paprikapulver haben wir aus England mitgenommen. Wer das nicht hat, nimmt einfach 4 TL normales Paprikapulver. Pfefferkörner im Mörser zerstoßen und aus allen Zutaten eine Marinade verrühren. Rippchenstücke aus dem Sud nehmen, trocken tupfen und von allen Seiten mit der Marinade bestreichen. Bis zur Grillerei zurück in den Kühlschrank stellen. 

Der große Auftritt 

  • 2 Knoblauchzehen 
  • Salz 
  • 1 Chilischote 
  • 3 EL Honig 
  • 3 EL Olivenöl 
  • 3 EL Ketchup 
  • 3 EL Weinbrand 

Knoblauch schälen, klein schneiden und in einem Mörser mit dem Salz zu Mus zermörsern. Chilischote waschen, Kerne entfernen, Fruchtfleisch klein schneiden und mit den restlichen Zutaten zum Knoblauchmus geben. Gut verrühren. 

Spareribs auf den heißen Griller legen und unter regelmäßigem Wenden fast gar grillen. Dann fest mit der Ketchup-Honig-Sauce bestreichen und immer wieder wenden, damit die Spareribs schön glaciert sind. 

Spareribs

Mit den Medaillons verfahre ich genau so, nur dass ich das kochen und das ziehen im Sud auslasse. Der erste Arbeitsschritt ist also das einwürzen mit der Paprikamarinade. 

Schweinemedaillons

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Share and Enjoy:
  • Print
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
  • Add to favorites
  • LinkedIn
  • MySpace
  • PDF
  • Reddit
  • SheToldMe
  • Twitter
  • Blogosphere News
  • Live
  • Socialogs
Category: Nammi nammi nammi  Tags: ,
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
One Response
  1. Sharon sagt:

    Das werden wir für unser BBQ probieren!

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>