Als ich mal wieder das Internet nach Dino-Ideen (unser Großer ist zur Zeit Dinofan) durchstöberte stieß ich auf einen Kuchen der sich perfekt als Überraschung für unseren Marvin eignet.
Aber keine Angst, wir brauchen dafür keine prähistorischen Karotten, es ist ein leckerer “normaler” Karottenkuchen, das besondere ist aber die Idee diesen überaus einfach in die Form eines Mampfosaurus zu bringen.    

CARROT CAKE 

     

Teig:    

  • 100 g Walnüsse
  • 340 g Karotten
  • 260 g Universal Mehl
  • 1 TL Natron
  •  1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 4 Eier
  • 250 g  Feinkristallzucker
  • 120 ml ÖL
  • 120 ml Buttermilch
  • 2 TL Vanilleextrakt (oder Vanillezucker)

     

Icing:      

  • 60 g ungesalzene Butter – Zimmertemp.
  • 230 g Frischkäse (Philadelphia, Zimmertemp.)
  • 230 g Staubzucker
  • Zesten einer Zitrone und ein TL Zitronensaft

     

Backrohr  auf 180 Grad vorheizen, 2 Springformen (23 cm) einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen (Ich habe diesmal den ganzen Teig in eine Form gegeben, dadurch braucht er ziehmlich genau doppelt so lange und sollte ab der Hälfte mit etwas Alufolie abgedeckt werden).     

Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett oder im Rohr (falls schon vorgeheizt) 6-8 Minuten rösten und dann grob hacken (geht sehr gut, weil Sie durch das rösten sehr weich werden), dann bei Seite stellen.
Karotten fein raspeln, mit etwas Zitronensaft beträufeln und zur Seite stellen.
 In einer Schüssel Mehl, Natron, Backpulver und Zimt vermengen und zur Seite stellen.
In einer Rührschüssel die Eier schaumig rühren (ca. 1 Min), danach langsam Zucker beimengen und 3-4 Minuten vermengen.
Öl, Buttermilch und Vanilleextrakt langsam unter Rühren beimengen (wenn keine Buttermilch zur Hand ist kann man auch nur 240 ml Öl  statt 120 Öl + 120 Buttermilch nehmen, so wäre das Originalrezept).
Mehlmischung noch unterrühren bis es eine schöne gleichmässige Masse ist, danach mit einem Kochlöffel o.ä. die Walnüsse und Karotten unterheben.
In Springform(en) füllen und bei 2 Formen 30-40 min, bei einer Form 60-80 Minuten backen (ev. Temperatur etwas reduzieren).

Wenn der Kuchen fertig ist aufs dem Rohr nehmen, in der Form 10 Min. auskühlen lassen, danach aus der Form nehmen und komplett auskühlen lassen, falls man nur eine Form gebacken hat den Kuchen dann teilen.  
 
Für den Dinokuchen die beiden teile mit Icing zusammenfügen und dann wie auf dem Bild zu sehen zerschnipseln, der untere kleine Bogen wird der Schwanz, die beiden kleinen Teile Ober und Unterkiefer und der Rest der Körper.     

     

Dinoform

> Prehistoric carrot cake <

Die Teile mit Icing “verkleben”, rundherum bestreichen (ich habe einen Teil etwas dunkler eingefärbt) und dann nach Belieben verziehren. 
   
Die Zacken am Rücken sind quadratische Schokoplättchen die einfach in den Kuchen gesteckt wurden, Augen und restliche Teile sind Smarties, die Zähne Zuckerschrift, beibt aber natürlich jedem selbst überlassen.    
VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Share and Enjoy:
  • Print
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
  • Add to favorites
  • LinkedIn
  • MySpace
  • PDF
  • Reddit
  • SheToldMe
  • Twitter
  • Blogosphere News
  • Live
  • Socialogs
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>