Braucht zwar dann ca. 40 Minuten im Ofen, ist aber sehr schnell vorbereitet. Also ein tolles Rezept, wenn man Gäste bekommt und nicht ewig in der Küche stehen möchte.

PAPRIKA-HUHNPFANNE

  • 4 Hendlhaxn (für meine deutschen Freundinnen: Hühnerfüße *hihi*)
  • 1 Paprikaschote
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen (oder 1 chin. Knoblauchknolle)
  • etwa 8 mittelgroße Erdäpfeln
  • 1 Dose Mais
  • 1 TL Salz, 2 TL edelsüßer Paprika, etwas Pfeffer, 3 EL Olivenöl
 
 
Die Paprikaschote hab ich gewaschen und in große Stücke geschnitten. Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Erdäpfel hab ich geschält, ersteres geachtelt, zweiteres fein gehackt, letzteres je nach Größe geviertelt oder geachtelt. Das ganze Gemüse, samt abgetropftem Mais, hab ich in einer Auflaufform vermischt. Dann hab ich aus Salz, Pfeffer, Paprika und Öl eine Gewürzpaste zusammengerührt, die Hendlhaxn damit eingerieben und diese dann auf das Gemüse drauf gelegt. Diese Vorarbeit hab ich irgendwann im Laufe des Vormittags erledigt und so hatten die Hendlhaxn Zeit die Gewürze aufzunehmen. Gegrillt hab ich dann die Paprika-Huhn-Pfanne im Backofen bei 180 °C Heißluft für ca. 40 Minuten. Vielleicht ist es während des Grillens mal notwendig etwas Wasser (oder Suppe hinzuzufügen.
Paprika-Huhnpfanne

Paprika-Huhnpfanne

Danke an Börgit für das tolle Rezept. Ich weiß, es ist nicht das Originalrezept (das ich peinlicherweise in meinem Chaos nicht wieder finde), aber es dürfte nah dran kommen!

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Share and Enjoy:
  • Print
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
  • Add to favorites
  • LinkedIn
  • MySpace
  • PDF
  • Reddit
  • SheToldMe
  • Twitter
  • Blogosphere News
  • Live
  • Socialogs
Category: Nammi nammi nammi  Tags:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
  1. päddrah sagt:

    beim originalrezept wird das hühnchen mit einer Sambalolek-Honig-Senf-Paste eingewürzt

    klingt trotzdem auch sehhhhhhhhhr leckaaaaaa

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>