Am Mittwoch Vormittag war Sophie bei uns zu Besuch. Also hab ich beschlossen die zwei großen Kinder einfach ins Mittagessen mit ein zu beziehen. Ich liebe Kinderarbeit *höhö* Am Vormittag hab ich schon den Germteig für die Pizza gemacht. Dieser Teig ist super, verwende ihn auch z.B. für Langos oder Steckerlbrot.

GERMTEIG  

  • 500 g Mehl (nehme immer Universal-Mehl, gelingt immer)
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Schuß Olivenöl
  • ca. 250 ml lauwarme Milch (je nach Mehlsorte kann es etwas mehr oder auch weniger sein)

Zuerst vermische ich die trockenen Zutaten miteinander. Dann mit Öl und lauwarmer Milch entweder mit Knethaken oder mit einem Kochlöffel zu einem Teig verarbeiten. Wenn der Teig leicht pickig ist, ist er super. Wenn das Mehl aufquillt, gibt sich das wieder. Ist der Teig zu hart, noch etwas lauwarme Milch oder Wasser hinzufügen. Ist er zu patzig, einfach noch Mehl einarbeiten. Den Teig zudecken (Deckel oder sauberes Geschirrtuch), an einem warmen Ort mind. 1 Stunde gehen lassen und immer wieder mal zusammen schlagen (die Aggressionen einfach raus lassen *gg*). Danach sollte er etwa das doppelte Volumen haben und ist bereit zur weiteren Verarbeitung.  

Tipp: in den Teig kann man auch gleich getrocknete Kräuter wie z.B. Oregano einarbeiten!  

PIZZA  

  • o.g. Germteig oder fertiger Pizzateig
  • Ketchup oder Tomatensugo
  • Oregano
  • geriebener Käse
  • Schinken
  • Thunfisch
  • Mais
  • Salami
  • Zwiebelringe
  • Oliven
  • Ananas
  • …… to be continued …

 

Backofen bei Heißluft auf 180 °C vorheizen. Dosenzutaten wie z.B. Thunfisch, Mais und Ananas so lange als möglich abtropfen lassen (eventuell auf einem Küchenpapier), da sonst die ganze Pizza wässrig wird. Germteig mit Händen oder Nudelwalker auf einem Blech (Backpapier!) ausziehen/ausrollen. Den Teig mit Ketchup oder Sugo dünn bestreichen und Oregano drüber streuen (sofern der Teig noch nicht aromatisiert wurde!). Dann die Pizza nach Lust und Laune belegen. Zum Schluß Käse darüber streuen. 

Die Pizza braucht je nach Dicke etwa 20 – 25 Minuten bei Heißluft. 

Ich bin furchtbar stolz auf die zwei großen Kinder. Die Pizza haben sie komplett alleine belegt (sogar den Zwiebel wollten sie selber drauf legen). Von der fertig gebackenen Pizza gibt es leider kein Foto, da waren wir alle schon zu hungrig um noch Fotos davon zu machen ;-)
Die Pizzabäcker

Kinderarbeit

Leider das einzige Foto der Kinderpizza.

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
Share and Enjoy:
  • Print
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
  • Add to favorites
  • LinkedIn
  • MySpace
  • PDF
  • Reddit
  • SheToldMe
  • Twitter
  • Blogosphere News
  • Live
  • Socialogs
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
  1. Natalie sagt:

    Hi!
    Wollte dich eh morgen nach dem Pizzateig Rezept fragen! Die Zutaten hab ich schon eingekauft!! Echt süß, das Foto der zwei!!! Werd ich mir gleich ausdrucken.
    lg natalie

    • Karin sagt:

      Wenn du ein Foto in voller Auflösung haben willst, sag mir Bescheid. Die schauen dann am Ausdruck ja doch noch mal besser aus. Aber recht hast du, sie waren wirklich total süß und begeistert bei der Arbeit. Kein einziges mal haben sie gestritten (waren wohl zu hungrig und ausgemergelt *lol*).

Leave a Reply to Karin Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>