Archive for the Category »Blablabla «

 

Nikolausgedicht der Frau:

Müde bin ich, geh zur Ruh,

mache meine Augen zu.

Lieber Nikolaus bevor ich schlaf,

bitte ich Dich noch um was.

Schick mir mal ‘nen netten Mann,

der auch wirklich alles kann.

Der mir Komplimente macht,

nicht über meinen Hintern lacht,

mich stets nur auf den Händen trägt

und sich Geburtstage einprägt,

Sex nur will, wenn ich grad mag

und mich dann liebt den ganzen Tag.

Soll die Füße mir massieren

und mich chic zum Essen führen.

Er soll treu und zärtlich sein

und mein bester Freund noch oben drein.

 

 

Nikolausgedicht des Mannes:

Lieber Nikolaus ,

schicke mir eine stumme Nymphomanin die einen

Getränke- oder Fleischhandel besitzt und Jahreskarten fürs Stadion.

Und es ist mir scheißegal, dass sich das nicht reimt

 

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 4.7/10 (3 votes cast)

 

Ein absoluter Klassiker im Hause Tinkerpot zur Weihnachtszeit ist die Weihnachts-CD der Ten Tenors

 http://www.amazon.de/Not-So-Silent-Night/dp/B000XHBP4U/ref=sr_1_6?s=music&ie=UTF8&qid=1287937620&sr=1-6 

Kein Kekse backen ohne die wunderbaren Stimmen der zehn Australier. Und ja … ich steh auf gut aussehende Männer, die singen können ;-)

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Category: Blablabla  Tags:  Leave a Comment

Mittwoch ist der 1. Dezember und wenn ihr alle brav ward, dann bringt euch das Christkind jeden Tag einen neuen weihnachtlichen Blogeintrag! Also net vergessen und brav bleiben!

 

P.S.: Das Christkind freut sich übrigens auch über Kommentare zu den Einträgen!

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Category: Blablabla  Tags:  Leave a Comment

Nö, heute noch nicht, aber wie mein Mann heute bemerkte, morgen in zwei Monaten … aber bereits in 5 Wochen fängt der Advent an. Also hab ich heute beschlossen einen kleinen Blogadventkalender zu machen (damit auch mir das Warten nicht so schwer fällt *gg*). Somit wird es im Advent jeden Tag eine Bastelidee, eine Geschichte oder ein Rezept geben, sei es für Kekse, Pralinen, Weihnachtskuchen, … Mei, wos gfrei i mi scho drauf!

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
Category: Blablabla  Tags:  Leave a Comment

Boaaaaah, IST_DAS_COOL!  


Bauplan: Puppenhaus aus Holz bauen

Ich weiß schon, was die Miri nächstes Jahr zum Geburtstag bekommt *hehe* Noch viel mehr Tipps und Ideen gibt es auf http://www.expli.de/ Das wird wohl meine neue Lieblingssite :-)

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

 

Hallo ihr Lieben!

Melde mich zurück aus unserem Englandurlaub! Es war eine unglaubliche Reise, für die ich noch immer nach den passenden Worten suche. “Genial” trifft es nämlich nicht mal annähernd. Wir haben natürlich auch jede Menge Fotos mitgebracht und so oft ich mir die Fotos auch anschaue, ich kann kaum eingrenzen, welche von den 1.011 Fotos die besten für ein Album sind. So ganz ehrlich, es war schon wirklich schön mal wieder Zeit alleine mit meinem Mann zu verbringen und kultivierte Gespräche mit Erwachsenen zu führen, ohne dass eines der Kinder immer etwas will oder einem ins Wort fällt. Trotz allem freuen wir uns wieder zu Hause bei unseren Rabauken zu sein, die ebenfalls eine tolle Woche bei Oma und Opa verbrachten. Um nichts in der Welt möchte ich mit einem anderen Leben tauschen wollen :-)

Auch wenn es keine hochkulinarische Reise war, so habe ich meine Liebe zu Scones, Fudge und Clotted Cream entdeckt. Und da ich mir 2 Backbücher und ein Kochheft mit genommen hab, hab ich jeeeede Menge neue Rezepte zum probieren *höhö*

Cream Tea in The lost Gardens of Heligan

In diesem Sinne freue ich mich auch wieder HIER zu sein und euch mit neuen Rezepten zu ”füttern” ;-)

See ya

Karin

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 9.0/10 (5 votes cast)
Category: Blablabla  Tags:  2 Comments

AAAAAAAAAAAAAAAAAAH *kreisch* *tänzeldurchdiegegend*Vor 2 Wochen hab ich ja hier Werbung für Mein Kinderbett und den Drachenpostblog von Renate Messal gemacht. Nun hab ich bei einem Gewinnspiel auf dem Blog mitgemacht und doch taaatsächlich so ein supertolles Drachenheferl gewonnen, das ich mir doch so sehr gewünscht hatte! Ich glaub’s noch gar nicht. Hab doch noch nie was gewonnen (naja, außer den 4er im Lotto als ich das allererste mal gespielt hatte). Also bekomme ich ein Heferl mit dem bezauberndem Drachen zugeschickt und ich kann mir sogar aussuchen welcher Name oder Schriftzug drauf steht. Wie ihr wißt, kommen meine Kinder immer an erster Stelle … aber diesmal nicht. Nein, nein, diesmal bin ich eine egoistische Rabenmutter und denk nur an mich. Also kommt mein Name auf das Heferl. ICH HAB GEWOOOOONNEN! Aus dem Drachenheferl schmeckt der Kaffee sicher gleich noch besser *hihi* Ich werd schon mal Platz im Küchenkasterl machen, damit der Drache sicher landen kann :-)

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 8.5/10 (2 votes cast)

Ich kann es kauuuum erwarten! Am 27. März haben wir einen Babysitter (Petra, bleibt es eh dabei?) und Markus und ich können eeendlich wieder ins Kino! Kann man sich im Moment eigentlich irgendetwas anderes anschauen wollen als Johnny Depp als der verrückte Hutmacher?

Hier ein witziger Test, würde mich interessieren, was bei euch raus kommt:

Wer bist du im Wunderland? Mach den Test bei der Film-Community moviepilot

ALICE IM WUNDERLAND – Mehr Infos zum Film von Tim Burton auf moviepilot

 

Test machen und wenn das Ergebnisfenster erscheint auf “Kopieren” klicken und hier als Kommentar einfügen!

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Category: Blablabla  Tags:  6 Comments

Auf Natalies Wunsch hinauf, gibt es hier nun das Rezept für die

 SELBST GEMACHTE KNETE

  • 400 g Mehl
  • 200 g Salz
  • 2 EL Alaunpulver (aus der Apotheke)
  • 500 ml Wasser
  • 2 EL Öl

Wasser und Öl zum kochen bringen. Trockene Zutaten vermischen, Ölwasser dazu geben und mit Knethaken zu einem “Teig” kneten. Die Knete kann man dann teilen und mit Lebensmittelfarbe (z.B. in Wasser aufgelöste Eierfarbe) einfärben. Gut verschlossen hält sie sich angeblich 1 Jahr im Kühlschrank.

ACHTUNG! Wie jede Knete ist diese hier nur für ältere Kinder geeignet, die sie nicht mehr in den Mund stecken!

Für die kleineren Knetkünstler würde ich immer noch den ganz normalen Salzteig empfehlen. Der hält sich zwar nicht lange, ist aber absolut ungiftig.

SALZTEIG

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1/2 – 1 Tasse Wasser

Zu einem weichen, nicht klebrigen Teig kneten. Die Kinder ihre Phantasie und Kreativität ausleben lassen und die fertigen Teile im Backofen aushärten lassen oder an der Luft trocknen. Wenn die Teile getrocknet sind, können die Kinder sie noch mit Finger- oder Plakatfarben bemalen.

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 3.0/10 (1 vote cast)
Category: Blablabla  Tags: ,  2 Comments

VN:F [1.9.1_1087]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
Category: Blablabla  Tags:  One Comment